Sprungziele

Neuwahl vom Beirat für Seniorinnen und Senioren in Kronshagen

Sie sind mindestens 60 Jahre alt und möchten sich gerne für Belange von Seniorinnen und Senioren engagieren?

Dann bewerben Sie sich bis zum 22. Juli 2022, 18.00 Uhr, für eine Mitgliedschaft im Seniorenbeirat.

Dafür gibt es nur wenige Voraussetzungen:

  • Sie sind am Wahltag, also am 15. September 2022, 60 Jahre oder älter,
  • Sie leben mit erstem Wohnsitz in Kronshagen,
  • und es liegt kein Ausschluss von der Wahl nach § 6 des Gemeinde- und Kreiswahlgesetzes vor.

Wie kann ich mich bewerben?

Für Ihre Bewerbung brauchen Sie fünf Unterschriften von Personen, die Sie unterstützen. Diese müssen berechtigt sein, an der Wahl zum Seniorenbeirat teilzunehmen (mindestens 60 Jahre alt / Hauptwohnsitz in Kronshagen). Den Vordruck für die Unterschriftenliste bekommen Sie im Foyer des Rathauses Kronshagen oder finden Sie unter www.kronshagen.de. (Bitte dort ins Suchfeld „Wahl Seniorenbeirat“ eingeben.)

Auch Frauen sind willkommen

Weibliche Mitglieder waren bislang im Beirat für Seniorinnen und Senioren unterrepräsentiert. Es ist wünschenswert, dass im neuen Beirat auch verstärkt Frauen ihre Sichtweise einbringen, so Monika Schulze, Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Kronshagen. Denn aufgrund von weiterhin wirkenden Rollenschemata unterscheiden sich oftmals die weibliche und männliche Lebenswirklichkeit.

Ihre Anregungen und Erfahrungen sind gefragt

Sie können vor Ort Mitreden und Mitgestalten. Nutzen Sie die Chance.

Uwe Hartwig, Vorsitzender Seniorenbeirat Kronshagen und
Monika Schulze, Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Kronshagen

Vordruck für die Unterschriftenliste

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.