Panel ffnen/schlieen

Kindertageseinrichtung Fußsteigkoppel

Die Kindertagesstätte Fußsteigkoppel wurde 1975 eröffnet und ist eine kommunale Einrichtung der Gemeinde Kronshagen.

In der Kindertagesstätte befinden sich eine großzügige Eingangshalle mit Spielmöglichkeiten, eine Mensa, sechs Gruppenräume mit dazugehörigen Waschräumen und jeweils einem Zugang zum Außengelände, eine Bewegungshalle, ein Intensivarbeitsraum, eine Kinderküche und diverse Nebenräume. Auf der ganzen Länge des Gebäudes befindet sich ein großes, eingezäuntes und blickgeschütztes Außengelände mit Spielgeräten.

Öffnungs- und Betreuungszeiten

Montag-Freitag 8.00-16.00 Uhr
Frühdienst 7.00-8.00 Uhr
Krippengruppen 8.00-16.00 Uhr (1-3 Jahre)
Familiengruppen 8.00-14.00 Uhr (1-3 Jahre)
8.00-16.00 Uhr (3-5 Jahre)
Elementargruppen 8.00-16.00 Uhr (3-5 Jahre)
Außengruppen 8.00-16.00 Uhr (5-6 Jahre)

Schließzeiten

Die Kita schließt in Absprache mit der Gemeinde Kronshagen und den anderen Kronshagener Kindertagesstätten 3 Wochen in der ersten oder zweiten Hälfte der Sommerferien, an den Tagen zwischen Weihnachten und Neujahr sowie an einzelnen Fortbildungstagen.

Beispiel Tagesablauf einer Elementargruppe
7.00-8.00 Uhr Frühdienst Betreuung
gemeinsam mit den Krippenkindern
8.00-9.00 Uhr Bringzeit / Freispiel
8.00-13.00 Uhr Betreuung in den Gruppen
Zeit für:
Freispiel
Morgenkreis
Gemeinsames Frühstück
Bildungsangebote und Aktivitäten verschiedenster Art
Beobachtungen
Draußen-Spielzeit
Gemeinsame Feiern
Erkundungen und Ausglüge u.v.m.
13.00 Uhr Halbtagskinder werden spätestens abgeholt
Mittagsessen
14.00 Uhr Abholzeit für die ¾-tags Kinder
Die Ganztagskinder werden in Gruppen zusammengefasst:
Freispiel, Draußen-Spielzeit oder Angebote
15.00 Uhr Nachmittagssnack
16.00 Uhr Ende des Kindergartentages
Spätestes Abholen der Ganztagskinder

Regelmäßige Angebote in der Kita

In der Kita gibt es zurzeit folgende Angebote:

  • SPRINT (Sprachintensivtraining „Sprache und Integration“ in festen Gruppen),
  • Psychomotorik (in festen Gruppen),
  • „Denk-Bar“ (offenes Angebot im mathematischen Bereich),
  • gemütliche Vorlesestunde am Nachmittag (offenes Angebot für Ganztagskinder) und
  • musikalische Früherziehung (in festen Gruppen).

In den Gruppen finden außerdem individuelle Angebote statt, wie zum Beispiel Projekte, Erkundungen, Aktionen, Ausflüge, Mitbringfrühstück, Kochtage oder Spielzeugtage. Diese Termine variieren von Gruppe zu Gruppe. Einige Kinder nehmen zudem während der Betreuungszeiten individuelle externe, vom Kinderarzt verordnete Fördermaßnahmen - wie zum Beispiel Physiotherapie, Frühförderung, Logopädie oder Ergotherapie - in Anspruch.

Pädagogischer Ansatz

Das Ziel der pädagogischen Mitarbeiter/innen ist, den Kindern eine liebevolle und anregende Atmosphäre zu bieten. Die Kinder sollen ihre eigenen Stärken und Schwächen erkennen, ausprobieren und annehmen. Die Kinder lernen, sich ein Bild von der Welt zu machen und sie mitzugestalten.

Die pädagogische Planung gestaltet sich offen, so dass flexibel auf Wünsche der Kinder oder Veränderungen im Gruppengeschehen eingegangen werden kann. Die Kinder werden im Freispiel beobachtet und ihnen wird zugehört. Dadurch erfahren die pädagogischen Mitarbeiter/innen, welche Themen die Kinder gerade bewegen und entwickeln hierzu passende Projekte und Aktivitäten. Dabei wird darauf geachtet, alle Kompetenzbereiche anzusprechen und so die positive Entwicklung der Kinder zu fördern.