Panel ffnen/schlieen

Kanalwesen

In der Gemeinde besteht ein Trennkanalsystem mit Schmutz- und Regenwasser. Die Schmutzwasserkanäle haben eine Länge von 33 km und die Regenwasserkanäle von 37 km. Eingebunden in die Kanalleitung sind 13 Pumpstationen.

In der Gemeinde wurden seit 2008 alle Kanalleitungen von Schmutz- und Regenwasserkanälen gereinigt, gefilmt und auf Schäden überprüft. Auf Grundlage dieser Erkenntnisse wurden und werden die vorhandenen Schmutz- und Regenwasserleitungen repariert bzw. erneuert. Insgesamt wurden seit dem Jahre 2008 4,8 Mio€ für die Sanierung und Reparatur der Kanäle aufgewandt. Es ist vorgesehen, bis zum Jahre 2022 weitere 5,2 Mio€ in die Sanierung und Reparatur des Kanalsystems zu investieren.

Als weitere Herausforderung wird sich die Gemeinde der Optimierung des Regenwasserkanalsystems stellen. Aktuell kann das Regenwasserkanalnetz der Gemeinde Regenereignisse, die ihrer Stärke nach nur alle drei Jahre vorkommen, problemlos bewältigen. Aktuell werden Konzepte erarbeitet, das Fassungsvermögen auch für 5jährige Regenereignisse zu ertüchtigen. Mit einer Umsetzung dieser herausfordernden Konzepte ist in den kommenden Jahren zu rechnen.

Für die Grundstücke in der Gemeinde besteht ein normierter Anschluss- und Benutzungszwang; die gemeindliche Abwasserbeseitigungssatzung, aus der auch die Rechte und Pflichten der Grundstückseigentümer zu entnehmen sind, finden Sie hier.