Panel öffnen/schließen

Nein zu Gewalt an Frauen!


Häusliche Gewalt – Öffentlichkeitsaktion anlässlich des internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen am 25.11.2015 in Kronshagen. Jede dritte Frau hat seit ihrem 15. Lebensjahr körperliche und / oder sexualisierte Gewalt erlebt. Gewalt gegen Frauen und Mädchen kennt keine Grenzen. Weder geografisch, noch kulturell, noch im Hinblick auf Bildung und materielle Ressourcen.

Von links nach rechts: Monika Schulze (Gleichstellungsbeauftragte Gemeinde Kronshagen) Silvia Kempe-Waedt (Gleichstellungsbeauftragte Kreis Rendsburg-Eckernförde) Andrea Hackbart (Koordinatorin KIK Netzwerk bei häuslicher Gewalt)

Am 25.11.2015, dem internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen, brachte das KIK Netzwerk bei häuslicher Gewalt zusammen mit Netzwerkteilnehmenden aus Gleichstellungsstellen, Frauenhaus und Polizei das oft tabuisierte Thema der häuslichen Gewalt in das öffentliche Geschehen des Kreises Rendsburg-Eckernförde.

In Kronshagen „stolperten“ Passierende am Nachmitttag vor Einkaufsmärkten über das Thema häusliche Gewalt. Ein aufgestelltes Haus, eine große Bodenplatte sowie die Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Monika Schulze informierte zusammen mit ihren Kooperationspartnerinnen über Gewalt in der Partnerschaft und Hilfsmöglichkeit.

Im Jahr 2016 fand eine Verteilaktion von mit Brötchen gefüllten Tüten im angrenzenden Bereich des Kronshagener Wochenmarktes statt.
Das Besondere:  Der Slogan „Gewalt kommt nicht in die Tüte!“ und die Nummer des bundesweiten Hilfetelefons „Gewalt gegen Frauen“ (08000 116 016) wurde auf die Tüten gedruckt. Die Bäckereikette Steiskal unterstützte, indem sie Brötchen sponserte.

Alljährlich werden rund um den „Tag gegen Gewalt an Frauen“ in diesen Tüten die gekauften Brötchen von teilnehmenden Bäckereien verpackt. Getragen wird diese Aktion in Schleswig-Holstein von dem „Landesinnungsverband des Bäckerhandwerkes“, den „kommunalen Gleichstellungsbeauftragten“, den lokalen Bündnissen „Gewalt gegen Frauen“ und den regionalen Netzwerken „KIK – Netzwerk bei häuslicher Gewalt.“ Schirmfrau 2016 war Kristin Alheit, Ministerium für Soziales, Gesundheit, Wissenschaft und Gleichstellung.

Auch fürs Jahr 2017 sind darüber hinaus  für Kronshagen wieder öffentlichkeitswirksame Aktionen geplant.

Ein Anruf ist der erste Schritt… Bir telefon aýtla lk adýmdýr…

Gemeinde Kronshagen - Gleichstellungsbeauftragte

Kopperpahler Allee 5, 24119 Kronshagen
Monika Schulze
0431/5866-270
0431/5866-200
E-Mail senden

Frauenbüro Zimmer 217
Persönliche Sprechzeiten: kurzfritig nach telefonischer Absprache

Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen

0800/116016

kostenlos, vertraulich, rund um die Uhr

Notarzt

112

Polizei Notruf

110

Terres des Femmes Menschenrecht für die Frau e. V.

030/4050469930
030/4050469999
Website besuchen
E-Mail senden