Panel öffnen/schließen

Der Seniorenbeirat

Der jetzige Seniorenbeirat besteht seit dem 30.06.2014 mit  sieben von den Einwohnerinnen und Einwohnern der Gemeinde gewählten Mitgliedern und vier benannten Vertretern der ev. Kirche, der kath. Kirche, der AWO und dem DRK. Die Wahlzeit beträgt vier Jahre.

© Sven Janssen

Die Gemeindevertretung hat dazu eine Satzung erlassen, die die Grundlagen und die Aufgaben vorgibt.
Der Seniorenbeirat vertritt die besonderen Interessen der Seniorinnen und der Senioren  und setzt sich für deren Belange ein. Er ist unabhängig, parteipolitisch neutral und konfessionell nicht gebunden. Die Mitglieder des Seniorenbeirates sind ehrenamtlich tätig.

Der Seniorenbeirat ist sehr erfreut darüber, dass das von ihm initiierte „Seniorenfrühstück“ so gut angenommen wurde. In Zusammenarbeit mit vhs und Feierabendkreis finden nun „Herbstfahrten“ mit unterschiedlichen Zielen statt. Auch hier gibt es reges Interesse. Große Resonanz erhielten auch der Flyer des Seniorenbeirats sowie die mit dem DRK-Ortsverband Kronshagen entwickelte Notfallkarte mit zusätzlichem Notfallausweis, jeweils als Information für den Notarzt.

Große Bedeutung misst der Seniorenbeirat dem „Runden Tisch“ bei. Zur Auftaktveranstaltung im März 2016 wurden alle Vereine, Verbände und Organisationen eingeladen, die sich ehrenamtlich oder professionell mit der Seniorenarbeit in Kronshagen befassen. In Zusammenarbeit  mit der vhs und dem Feierabendkreis möchte der Seniorenbeirat im Bürgerhaus in der Zeit von September bis März monatlich, mittwochs Vormittag von 9.30 Uhr bis 11.00 Uhr, eine  Vortragsreihe zu aktuellen Themen einrichten.

Protokolle und Termine der Sitzungen finden Sie hier.

Seniorenbeirat

Kopperpahler Allee 5, 24119 Kronshagen
Uwe Hartwig
0431/5458787

Sprechstunde: jeden 1. Donnerstag im Monat von 15.00 Uhr bis 16.00 Uhr im Raum E08 des Rathauses.

Planungen für 2017

Die Vorbereitungen für das kommende Jahr werden den Seniorenbeirat in den kommenden Sitzungen beschäftigen. So ist daran gedacht, die in diesem Jahr gestartete Vortragsreihe zum Thema: „Aktiv Altern in Kronshagen“ fortzusetzen. Zunächst sind im Herbst-Programm der VHS noch 2 Vorträge im Januar und Februar 2017 geplant. Weitere, bereits festgelegte Vorträge erscheinen dann im Frühjahrsprogramm.

Die eine Anregung, die Vorträge erst um 10:00 Uhr beginnen zu lassen wird dann aufgegriffen. Für weitere Anregungen und Themenvorschläge wäre der SBK durchaus dankbar. Sagen Sie uns, was Sie gerne hören möchten!!!

Weiterhin sind die öffentlichen Sitzungen ebenfalls vorgemerkt. Grundsätzlich bleibt es beim 2. Mittwoch im Monat.

Der Seniorenbeirat Kronshagen würde sich freuen, wenn die Veranstaltungen durch einen regen Besuch noch mehr Beachtung finden würden. Der SBK soll schließlich die Interessen der Ü-60-Generation vertreten.

In diesem Sinne – der Seniorenbeirat wünscht allen Leserinnen und Lesern eine beschauliche Vorweihnachtszeit, ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein glückliches, friedliches neues Jahr. Bleiben Sie gesund!!!

U.H.

Termine zum Vormerken

1. Lebendiger Adventskalender: Donnerstag, 01. Dezember ab 16:00 Uhr im Foyer des Rathauses

2. Öffentliche Sitzung im Dezember:, 06. Dezember ab 10:45 Uhr im Sportheim des TSV Kronshagen

3. Vortrag "Aktives Altern in Kronshagen": "Wenn das Enkelkind Hilfe braucht" - Sr. Mechthild Honkomp von der DRK-Heinrich-Schwesternschaft – Mittwoch, 14.12. ab 09:30 Uhr in den Klubräumen des Bürgerhauses

4.Vortrag "Aktives Altern in Kronshagen": "Vom Umgang mit Kreditinstituten" - Herr Burkhard Ufer (ehem. Dt. Bundesbank) – Mittwoch, 04.01.2017 ab 09:30 Uhr in den Klubräumen des Bürgerhauses

Die Sprechstunden des Seniorenbeirates finden an jedem 1. Donnerstag des Monats in der Zeit von 15:00 bis 16:00 Uhr im Rathaus, Raum E 08, statt. Der Beauftragte für Menschen mit Behinderung, Herr Manfred Bornhöft, wird ebenfalls zugegen sein.

Der Seniorenbeirat wünscht allen Leserinnen und Lesern eine besinnliche Weihnachtszeit. Bleiben Sie gesund.

U.H.

Behindertenparkplatz

Was lange währt, wird endlich gut!!

Seit Oktober vergangenen Jahres ist der Beauftragte für Menschen mit Behinderung, Herr Manfred Bornhöft, mit Unterstützung des Seniorenbeirates am Ball.

Nun, Anfang November, ist es (fast) vollbracht. Auf dem Kundenparkplatz vor dem wurde ein „Behindertenparkplatz“ eingerichtet. Ein  Eigentümerwechsel und mangelnde Kommunikation führten immer wieder zu Verzögerungen. Der Schriftwechsel und das beharrliche „Nachbohren“ brachten nun den gewünschten Erfolg. Das noch fehlende Piktogramm auf dem Boden soll abhängig von der Wetterlage  ebenfalls noch aufgebracht werden.

Auch wenn das Schild ein bisschen klein ausgefallen ist, es wird beachtet!

Dank an die Fa. Rossmann.

Links

Kreisseniorenbeirat

Landesseniorenbeirat

Bundesgemeinschaft der Senioren-Organisationen